Ankerschrauben Aarhus

Die Verankerung spielt in den meisten kieferorthopädischen Behandlungen eine zentrale Rolle. Sie verursacht in jenen Fällen Probleme, in denen die reaktiven Kräfte nicht akzeptable Nebenwirkungen auf die Verankerungseinheiten haben. Dies ist vor allem bei der Behandlung Erwachsener mit reduzierter Zahnanzahl und/oder beeinträchtigtem Parodont der Fall. Das „Aarhus Mini-Implant System“ lässt sich einfach einbringen und kann, den in der Broschüre beschriebenen biomechanischen Prinzipien folgend, sofort nach Insertion belastet werden. Es ermöglicht dem Kieferorthopäden „unmögliche“ Zahnbewegungen, vorrangig in erwachsenen Patienten mit reduziertem Gebisszustand.

  • Aus Titan gefertigt (FDA zugelassen)
  • Biokompatibel
  • Selbstbohrend
  • Bracket-ähnlicher Kopf für die indirekte Verankerung
  • Kopf mit Knöpfchen für die Befestigung von NiTi Federn
  • Glatter, gewebsfreundlicher, transmukosaler Hals
  • Zwei verschieden grosse Durchmesser
  • Einfache Handhabung, einfaches Entfernen
  • Geringe Abmessung
  • Sofortige Belastung möglich
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: Prof. Birte Melsen

Weiterführende Informationen:

Aarhus Mini Implant Anchorage System

Vorgestellte Produkte im selben Anwendungsbereich:

Business Unit

Logo CMF

Nehmen Sie Kontakt zu einem Vertriebsmitarbeiter auf:

Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

*Pflichtfelder

Persönliche Informationen: Vorname, Nachname
Ihre Organisation: Krankenhaus/Firma, Land
Ihre Kontaktdaten: E-Mail

Ihre Angaben helfen uns dabei Ihre Anfrage richtig zuzuordnen. Alternativ erreichen Sie uns auch per Mail an: sales@medicon.de.

Business Unit

Logo CMF

Das Formular wurde erfolgreich übermittelt.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Einer unserer Mitarbeiter wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.