Kennzeichnungspins „Trace-ID Pins“ zur Rückverfolgbarkeit der Implantate

Kennzeichnungspins "Trace-ID Pins" zur Rückverfolgbarkeit der Implantate

Die Rückverfolgbarkeit von Implantaten sorgt für eine höhere Patientensicherheit. Um diese Rückverfolgbarkeit sicherzustellen werden die „Trace-ID Pins“ für eine schnelle Identifikation der implantierten Platten verwendet.

Mit jeder Platte wird ein Pin zur Kennzeichnung des Implantats mitgeliefert. Dieser ist mit allen für die Rückverfolgung notwendigen Daten versehen.
Durch die Einschubmöglichkeiten der Platteneinlegefächer ist die Rückverfolgung und flexible Zusammenstellung der Platten innerhalb der Produktlinie „implantArt“ möglich.

  • Verlässliche und einfache Chargen-Rückverfolgbarkeit der Platten durch „Trace-ID Pins“ sorgt für eine höhere Patientensicherheit
  • Einfache Identifikation im OP durch Kennzeichnung der „Trace-ID Pins“ mit den entsprechenden Systemfarben

Weiterführende Informationen:

MediconCatalogCover_PI_Allrounder_DE_2013_WEB
Individuell bestückbares Implantatsystem „Allrounder“
MEDICON-implantArt-Neurosurgery
Medicon – implantArt Osteosynthesis – Implantate für die Osteosynthese

Vorgestellte Produkte im selben Anwendungsbereich:

Business Unit

Logo CMF

Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.