Mundsperrer „Denhart-Hoefert“

Mundsperrer "Denhart-Hoefert"

Das Instrument unterstützt das Öffnen und Offenhalten des Mundes bei oralen Eingriffen am Patienten. Anwendung findet der Mundsperrer bei vielen Indikationen der MKG und HNO Chirurgie.

Besonderheit der Weiterentwicklung des Denhart-Mundsperrers sind die beweglichen Zahnauflagen. Neben einer besseren Anpassung an die Zahnreihen respektive zahnlosen Kieferkammabschnitte gleichen die Auflagen auch Bewegungen des Unterkiefers sowie unbeabsichtigte Manipulationen am Mundsperrer aus. Die runde Öffnung in den zwei Auflagerungsstellern ermöglicht das „Eingreifen“ eines Zahnhöckers. Die Konusform verhindert dabei, dass scharfe Kanten an den Höckern zu liegen kommen und diese beschädigen.

  • Bewegliche Auflagen bieten eine bessere Anpassung an den Kieferkamm und die Zahnoberflächen
  • Ausgleich von Bewegungen des Unterkiefers und von unbeabsichtigten Manipulationen
  • Geringe Dislokationstendenz und -häufigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Mundsperrern
  • Zusätzliche Adaptionsvorrichtung ermöglicht den Einsatz des Hanna oder Claudinha Zungenspatels. Diese ermöglichen das Weghalten der Zunge während der OP

Weiterführende Informationen:

Medicon Hauptkatalog – the art of surgery
ENT Surgery
MKG Katalog, MEDICON-Instruments-OMF SURGERY

Vorgestellte Produkte im selben Anwendungsbereich:

Business Unit

Logo CMF

Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.